Serverregeln

Die hier festgehaltenen Serverregeln betreffen den jeweils angegebenen Bereich auf www.adersin.de und allen dazugehörigen Unterseiten. Ist kein Bereich angegeben, gilt die Regel überall.

Es obliegt der Adminsitration, die Auslegung und den Wortlaut der Regel wenn notwendig der gebenen Situation entsprechend anzupassen. Die Worte sind nicht absolut zu sehen, die Interpretation durch die Administration im Einzelfall hingegen schon.

Diese Regeln werden zusätzlich durch Entscheidungen der Spielleitung erweitert.

§1  Gesunder Menschenverstand

Adersin sieht sich als erwachsene Community und erwartet daher einen altersgerecht zivilisierten Umgang. Dementsprechend ist die oberste und wichtigste Regel der Gebrauch des gesunden Menschenverstandes.
Regeln können noch so penibel formuliert sein, letztendlich sollten wir uns aber auf unseren Verstand verlassen können, der sich im Einzelfall über diese Texte hinwegsetzen muss.

§2  Umgang

Es sollte nicht erwähnt werden müssen, aber die Umgangsformen haben auf Adersin einen großen Stellenwert. Die Administration sieht sich nicht als Racheengel und jedem kann einmal die Hutschnur platzen. Aber wiederholt störendes Verhalten kann unter Umständen zum Ausschluss führen.
Selbstverständlich greifen hier die im Internet gewohnten Anforderungen zur Wahrung von Sitte und Anstand. Rassismus, sexuell Anstoßendes oder allgemein Gesetzeswidriges hat auf Adersin nichts verloren und wird zumindest im Beisein der Adminschaft, oder basierend auf Meldung an selbige, nicht toleriert.

§3  Qualität

Da sich Adersin als politischer RP-Server sieht, gibt es qualitative Kriterien was die Inhalte auf Adersin und den dazugehörigen Unterseiten angeht. Die vermehrte Ausübung schlechten RPs kann den Ausschluss zur Folge haben.

(1)  Schlechtes RP

bezeichnet all jene Aktionen, die in einem nicht nachvollziehbaren Rahmen oder unter schwer glaubwürdigen Umständen stattgefunden haben.
Maßgebend hierfür ist immer die konkrete Situation und eine zu Beginn als schlchte RP klassifizierte Handlung kann durch entsprechende Aufklärung entschräft werden. Klassische Beispiele hierfür sind
I  Off-RP-Inhalte vermischen Es ist strikt zu trennen zwischen RP- und Off-RP-Wissen.
II  Unpassender Schreibstil Der verfasste Text oder das gesprochene Wort sollte sich an das jeweilige Universum anpassen. In einem mittelalterlich orientirtem Universum sind neuzeitliche Ausdrucksweise und Anglizismen eher unpassend
III  Poweremotes Gemeint sind in Text- oder Bildform fixierte Handlungsweisen, die sich an Mitspieler oder eine Spielsituation richten und diese in unangebrachter Form beeinflussen oder ohne Handlungsfreiraum in eine Richtung zwängen. Beispiele wären "A schlitzt B die Kehle auf", "A fordert B heraus und gewinnt", oder auch Bilder, in denen Sich Spieler des Aussehens anderer bedienen.
Ausnahme hiervon ist durch die explizite Zusage des betroffenen Spielers gegeben. Solche Zusagen müssen im Falle eines Verstoßes vor der Spielleitung wiederholt werden. Ist das nicht der Fall oder wird die Zusage dementiert, gilt das im Zweifelsfall als Verstoß.

(2)  Bildmaterial

Beim Verwenden von Bildmaterial ist auf die originale Herkunft des Bildes und das damit einhergehende Nutzungsrecht zu achten. Es sind ausschließlich Bilder erlaubt, die lizenzfrei sind oder ein uneingeschränktes Nutzungsrecht anbieten. Für alle anderen Bilder im Off-RP-Bereich ist demnach eine Quellenangabe notwendig. Im RP-Bereich ist von nicht lizenzfreien Bildern abzuraten.

(3)  Meldepflicht

Inhalte, die gegen die hier genannten Regeln verstoßen (also auch RP-Inhalte), sind über die Melden-Funktion (gelbes Warndreieck am Ende der Seite) der Administration zu melden. Das bewusste Zurückhalten solcher Meldungen oder der Versuch, selbiges zu vertuschen, führt zu einer Mittäterschaft, die diese im gleichen Ausmaß bestraft, wie den eigentlichen Verursacher des fragwürdigen Inhalts.

(4)  Namensgebung

Auf Adersin verwendete Namen für Entitäten dürfen nicht von "bekannten" Universen oder Werken abstammen, sofern der Name mit Eigenschaften verbunden wird, die wiederum auf die Entitäten übergehen könnten. "Bekannt" bedeutet, dass das Universum oder Werk der Menschheit mit hoher Wahrscheinlichkeit geläufig ist, etwa Kinofilme oder Weltliteratur.
Ausnahme hiervon sind an das Universum oder Werk angelehnte Namen, die in einem anderen Zusammenhang verwendet werden. Diese werden im Einzelfall bewertet.

§4  Teamspeak

Diese Regeln beziehen sich auf den Geltungsbereich des Teamspeak-Servers, zu erreichen unter teamspeak.adersin.de, sowie der damit verbundenen Server-Dienste wie Dateiupload und Adersin-Verknüpfung (Klaus).

(1)  RP-Inhalte

Grundsätzlich ist Teamspeak ein RP-freier Raum. Hier getroffene Aussagen gelten als Off-RP und deren Gebrauch als RP-Inhalt gilt nach §3 Abs. 1 als schlechtes RP.
Ausgenommen hiervon sind TS-Kanäle die eine eindeutige RP-Kennung tragen (bspw. in Form eines [rp]-Präfix), von der Administration bzw. diesem Regelwerk als RP-Kanäle definiert wurden, oder bei deren Betreten eindeutig und verständlich darauf hingewiesen wurde, dass es sich um ein RP-Ereignis handelt.
Befindet man sich in so einem TS-Kanal, hat alles was gesagt wurde RP-Relevanz - Off-RP-Einwürfe sind hier auf ein Minimum zu reduzieren.

(2)  TS-Kanäle

Vollwertige Mitglieder sind befugt, nach eigenem Ermessen Kanäle in Teamspeak anzulegen, allerdings sind diese nur semi-permanent, mit einem Neustart des Servers also nichtig. Permanente Kanäle sind bei der Administration zu beantragen.
Auch hier werden die Ersteller der Kanäle für etwaige Regelverstöße belangt. Das gilt insbesondere für den systematischen Ausschluss anderer durch provokative Kanalnamen. Auch die Funktion passwortgeschützter Kanäle fallen hierunter, der Gebrauch selbiger ist also nur mit Vorsicht und guter Begründung zu empfehlen.

(3)  Dateiupload

Unser Teamspeak wird gerne für den schnellen Austausch von Dateien genutzt, und die Administration unterstützt das. Es sei explizit darauf hingewiesen, dass sich Adersin von den hochgeladenen Inhalten distanziert und im Falle illegaler Uploads verpflichtet ist, den hiesigen Behörden Einblick in unsere Protokolle zu gewähren, sollte dies notwendig sein.
Weiterhin besteht keine Garantie was die Lebenserwartung der Uploads angeht. Werden Kanäle gelöscht, betrifft das auch die in dem entsprechenden Kanal hochgeladenen Dateien. Die Administration sieht sich hier nicht in der Sicherungspflicht. Für langfristigere Inhalte sollte der Upload-Bereich Adersins genutzt werden.

§5  Adler

Diese Regeln beziehen sich auf den Geltungsbereich des Adlers, also aller Bereiche unter der Domäne adler.adersin.de, sowie der dazugehörigen Minecraft-Welten.
Ausgenommen hiervon sind solche Minecraft-Welten, in denen kein Bezug zum Adler-System hergestellt wird, bspw. Build- oder Test-Server.

(1)  RP-Inhalte

Als RP-Inhalt, bzw. als rp-relevant, gelten all jene Inhalte, die sich im Adler selbst befinden, oder außerhalb davon entsprechend durch das System gekennzeichnet sind. Forenbeiträge, die außerhalb des Adlers liegen, aber mit der neuen RP-Funktion erstellt wurden, sind demnach für das Adler-RP relevant und gültig.

(2)  Nicht-RP-Inhalte

Offensichtlich alles, was nicht unter §5 Abs. 1 festgehalten wurde. Insbesondere bildhafte Nachweise von Adler-Inhalten oder sonstige in externen Medien und Programmen gesicherte Inhalte haben keine RP-Gültigkeit.
Der Gebrauch von solchen ungültigen Inhalten wird nach §1 als schlechtes RP geahndet.

(3)  Die Feder

RP-Inhalte sind hier sehr kritisch zu sehen. Die Gefahr der Poweremotes nach §3 Abs. 1 Nr. 3 ist hier am größten, daher sollten fremde Charaktere und Lokalitäten vorher abgetastet werden.
Sonderregelungen können als Off-RP-Kommentar der jeweiligen Geschichte beigefügt werden. Diese, aber auch die Inhalte, unterliegen der Meldepflicht nach §3 Abs. 3 und bedürfen der stetigen Revision.
I  RP-Gültigkeit Die Inhalte der Feder haben im RP auf Adersin Gültigkeit. Wer die jeweilige Erzählung einsehen kann, darf das darin enthaltene Wissen auch theoretisch nutzen. Hier greift die gleiche Verhältnismäßigkeit des allwissenden Spielers wie im Trivia, daher ist schlechtes RP nach §3 Abs. 1 stets zu beachten.
II  Aussagenhaftung Aussagen über dritte, also Spieler, die nicht als Autoren am Plot beteiligt sind (oder es waren), werden als Poweremote im Sinne von §3 Abs. 1 Nr. 3 behandelt.
III  Autorenhaftung Die angegebenen Autoren, und jene, die bereits mindestens einen Beitrag zum Plot geleistet haben, werden entsprechend ihrer Beteiligung für etwaige Verstöße belangt.

§6  Minecraft

Die Regeln haben auf jeder Minecraft-Welt von Adersin Gültigkeit. Ausnahmen von diesen Regeln müssen explizit durch die Administration angekündigt werden.

(1)  Griefing

Griefing beschreibt allgemein den mutwillig störenden Einfluss auf das Spielerlebnis andere. Klassische Beispiele hierfür sind das absichtliche Zerstören/Beschädigen offensichtlichen Fremdeigentums, ohne sich dafür zu entschuldigen und ohne den Schaden zu beheben.
Gemeldete oder erkannte Fälle von Griefing können den unmittelbaren Auschluß von Adersin zur Folge haben.

(2)  Diebstahl

Diebstahl ist pauschal wie Griefing zu behandeln. Die einzige Ausnahme bietet hier eine nachvollziehbare RP-Rechtfertigung, wobei der Diebstahl in einem vernünftigen Verhältnis stattgefunden haben muss.
Je nach Schwere des Diebstahls und der Schlüssigkeit der Rechtfertigung kann es zur Verwarnung oder dem unmittelbaren auschluß von Adersin kommen.

(3)  Bauen

Hier ist besonders auf §1 zu achten, da die Regeln nicht alle Sonderfälle erfassen können, die in einer so großen Welt notwendig sein könnten. Die Bebauung der Welt unterliegt aber immer den folgenden Regeln
I  Baugrundbesitzer Die im Adler verwendete Wabenkarte gibt Auskunft über die Besitzrechte einer Ortschaft. Innerhalb dieser Waben darf der Eigentümer der Ortschaft nach eigenem Ermessen und unter Einhaltung §6 Abs. 3 bauen. Außerhalb liegender Baugrund darf entsprechend auch bebaut werden, unterliegt allerdings nicht dem Schutz von §6 Abs. 1, außer es wurde durch die Administration kenntlich gemacht.
II  Verhältnismäßigkeit Das bauliche Ausmaß hat sich stets nach dem jeweiligen RP-Hintergrund des Baugrunds nach §6 Abs. 3 Nr. 1 zu richten. In einem kleinen Weiler steht kein Palast, ein kleiner Edelmann verfügt nicht über eine 40.000-Mann Arena. Auch die Anzahl an Gebäuden ist in einem vernünftigen Verhältnis zu halten und wird sporadisch durch die Spielleitung überprüft.
III  Großprojekte Groß- bzw. Gemeinschaftsprojekte größerer Ordnung bedürfen der Zustimmung der Administration. Grundsätzlich sollte der betreffende Projektleiter eine längere Spielzeit auf dem Server vorweisen können, einfach um mehr oder weniger zu gewährleisten, dass aus dem Projekt keine Bauruine wird. Auch die Auswahl des Bauortes ist mit der Administration und den anliegenden Landeigentümern zu besprechen.
IV  Authentizität Sämtliche Bauten haben in das jeweilige Universum der Spielwelt zu passen (im Falle des Adlers also mittelalterliche Fantasy). Bauten die davon abweichen bedürfen einer Rechtfertigung.
Diese Regel greift auch für Sammelbauten wie Ortschaften. Diese sind in einem authentischen und nachvollziehbarem Weg zu planen und zu entwickeln. Wer zuerst eine riesige Stadtmauer baut und dann anfängt, alles mit Prachtbauten zu füllen, wird in Erklärtungsnöte kommen.

(4)  Wilderei

Während Griefing sich auf Bereiche bezieht, die sichtbar einem Eigentümer zugewiesen werden können, behandelt dieser Absatz das Bearbeiten von Minecraft-Bereichen, in denen nicht ersichtlich ist, ob es bereits von jemandem genutzt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gebiet in einer Karte (bspw. der RP-Karte) einem Besitzer zugewiesen wurde oder nicht.
Eingriffe in die Minecraft-Natur sind dabei wiefolgt zu unterscheiden und zu beheben, sofern man nicht Eigentümer des Landes ist (Landesherren wird auch nahe gelegt, sich an diese Empfehlungen zu halten).
I  Allgemein Ressourcen Es sollte immer nur das abgebaut werden, was gerade zum Überleben notwendig ist. Wilderei in abseits gelegenen Gebieten, nur um das eigene Land zu schonen, ist unerwünscht. Ebenso sind große Exkursionen in fremde Gebiete, die gewisse Rohstoffvorkommen aufweisen, nur um sie dort abzutragen, unerwünscht.
II  Gefällte Bäume sind stets nachzupflanzen
III  Branch Mining Das systematisch anlegen nicht RP-authentischer aber spieleffizienter Minen, ist zu vermeiden. Zummindest die Zugänge zu diesen Schächten sollten ordentlich versteckt werden.
IV  Plantagenraub Bestellte Felder sind nach ungefragtem Abbau wieder zu bepflanzen

(5)  Mods

Adersin ist ein Mod-Server, daher sollten die angegebenen Modifikationen heruntergeladen werden, um einen reibungsfreien Spielfluss genießen zu können.
Nicht von Adersin unterstützte, bzw. anerkannte Mods gelten als Betrugsversuch und haben je nach Modart den Ausschluss zur Folge. Bei Unklarheiten sollte die Administration im Vorfeld gefragt werden, da der ungefragte Gebrauch unbekannter oder nicht erlaubter Mods ebenfalls als Betrugsversuch gesehen wird. Eine Liste der uns bekannten Modifikation ist unter diesem Link einsehbar.

(6)  Der Schwamm

Der Schwamm ist ein Block aus Minecraft, der anders als sonst üblich nur ein einziges mal auf Adersin vorhanden ist. Es handelt sich um ein Prestigeobjekt, das mit spielerindividuellem RP umwoben wird.
Da es sich um einen besonderen Block handelt, gelten hier auch besondere Regeln. Im Folgenden gilt ein Schwammhalter als jener, der den Schwamm besitzt, oder über dessen Aufenthaltsort bescheid weiß. Schwammsucher sind offenkundig jene, die keine Schwammbesitzer sind und selbigen suchen.
I  Zugänglichkeit Der Schwammhalter hat dafür Sorge zu tragen, den Schwamm stets ohne Griefing zugänglich zu halten. Weder darf man mit dem Schwamm im Inventar ausloggen, noch darf man ihn in nicht zugänglichen Bereichen verstecken oder einfach irgendwo vergraben.
II  Hinweise Der Schwammhalter muss der Fairness wegen bei einem guten Versteck, das nicht ohne weiteres auffindbar ist, entsprechende hilfreiche Hinweise im RP verstreuen. Ob sich der Halter dabei selbst namentlich nennt oder anonym bleibt, ist freigestellt.
III  Suchen Die Schwammsucher muss bei seiner Suche Vorsicht walten lassen. Sollte der Schwamm sichtbar sein, allerdings nicht ohne Griefing erreichbar sein, ist die Schwammsuche keine Ausnahmeregel von §6 Abs. 1. Wenn es keinen sichtbaren Weg gibt, kann man sich an die Spielleitung wenden um Rat einzuholen und sich den Schwamm ggf. aushändigen zu lassen.

(7)  Spielmodus

Für alle verfügbaren Spielmodi gelten zumindest die Regeln aus §6. Innerhalb eines Spielmodus wird unterschieden, ob dieser in der Charakter-Rolle (RP) ausgespielt wird, oder nicht (Off-RP). Die Ziele und Absichten eines Spielmodus sind dem entsprechenden Wiki-Artikel des jeweiligen Modus zu entnehmen.
I  Off-RP Abgesehen vom Chat gibt es gewisse Spielmodi, in denen der Spieler explizit außerhalb seiner Rolle unterwegs ist. Während dieser Off-RP-Phasen ist es untersagt, andere Spieler, die sich nicht in diesem Modus befinden, gemäß §6 Abs. 1 zu stören.
Dazu zählt auch, aber nicht nur, das Plündern von Truhen oder Gegenständen, versuchter oder tatsächlicher Mord und der allgemeine Missbrauch der zusätzlichen Funktionen innerhalb des Modus. Ausgenommen sind Maßnahmen, die im Rahmen des Spielmodus notwendig sind, um das Ziel zu erreichen, solange es nicht gegen andere Regeln verstöß.